Elfter Elfter. Das Gedicht.

Elfter Elfter, Dieser Tag
An dem ich keine Menschen mag.

Elfter Elfter, Der Moment
Wo sich die Spreu vom Weizen trennt

Wo Indianer und Geparden,
Sich küssen und bemühen,
Den andern zu sich einzuladen,
Um zusammen Kotze zu versprühen.

Wo in Kölle alles riecht
wie morgens auf dem Bahnhofsklo,
Nach Verkehr und einer Kuh, die erbricht.
Nach Kebappen und Känguruh.

Elfter Elfter, Diese Nacht,
Wird mit sehr viel Schnaps verbracht.

Wenn die Namen und der Spaß,
Morgens bei kalten Burgern blieben.
Wenn du alles schon vergessen hast
Nur nicht was hier für Typen liegen.

Zwölfter Elfter, dieser Morgen,
Wird für große Sorgen sorgen.